Schnelle Speicherkarten oft überflüssig – in PDA, Digicam oder Handy
Anstatt in Übertragungsrate lieber in Kapazität investieren

Data & StorageMobileOffice-AnwendungenSmartphoneSoftwareStorageWorkspaceZubehör

Speicherkarten mit einer übertrieben hohen Übertragungsrate um 20 MByte/s sind im Alltag überflüssig.

Ähnlich wie bei Hobby-Digicams gilt auch für PDAs oder Handys: Speicherkarten mit einer übertrieben hohen Übertragungsrate um 20 MByte/s sind im Alltag überflüssig. Um beispielsweise eine MP3-Datei mit 128 KBit/s abzuspielen, muss die Flashkarte keine 20 MByte/s transportieren. Für störungsfreien Musikgenuss sind bereits 0,02 MByte/s ausreichend. Sogar der Datenstrom einer DVD beträgt maximal 10,08 MBit/s. Das entspricht einer Transferrate von 1,26 MByte/s. Die erreichen alle Karten mühelos.

Da investiert man lieber in mehr Speicherkapazität. Auf Highspeed verzichten kann auch Navigationssoftware für den PDA wie TomTom oder Destinator. Da die Landkarten oder Stadtpläne immer nur abschnittsweise geladen werden, erfordert das Einlesen kein hohes Übertragungstempo. Der Anwender sollte allerdings darauf achten, dass das Flashmedium eine Zugriffszeit von maximal 2 ms hat, wegen der Aktualisierung der Karten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen