Telekom: weitere 60.000 Entlassungen

NetzwerkeTelekommunikation

Die Gewerkschaft Verdi rechnet mit Massenentlassungen, Telekom
dementiert weiter.

Über die anstehenden Veränderungen beim Marktführer Deutsche Telekom herrscht derzeit Streit zwischen Konzernführung und Arbeitnehmervertretung.

Während erstere von 45.000 Mitarbeitern spricht, die in neue Tochtergesellschaften verschoben werden sollen, um dort für mehr Arbeit weniger Geld zu erhalten, rechnet die Gewerkschaft mit höheren Zahlen. Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder sagte heute in Bonn, man rechne seitens Verdi mit einem Stellenabbau in der Größenordnung von 61.000 Arbeitsplätzen.

Man könne daher Streiks nicht ausschliessen, wie die deutsche Financial Times heute in ihrer Online-Ausgabe berichtet. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen