Skype startet Pro-Paket

Allgemein

Mit dem Pro-Paket bietet Skype ab sofort ein neues Abo an, das einige Premium-Merkmale und Preisnachlässe für Skype-Hardware bietet.

Mit dem Pro-Paket bietet Skype ab sofort ein neues Abo an, das einige Premium-Merkmale und Preisnachlässe für Skype-Hardware bietet.

Zwei Euro Grundgebühr pro Monat verlangt der VoIP-Spezialist Skype für sein neues Pro-Paket. Gegenüber den auch weiterhin kostenlosen Grundfunktionen bietet Skype Pro einige Premium-Merkmale sowie Rabatt auf Skype-zertifizierte Hardware. Zu den zwei Euro kommt pro Anruf eine einmalige Verbindungsgebühr von 0,039 Euro hinzu.

Skype Pro verzichtet auf die sonst gültige Minutenabrechnung für SkypeOut-Gespräche ins Inlandfestnetz, die normalerweise mit 0,017 Euro pro Minute zu Buche schlagen. Im Paket ist eine kostenlose Voicemailbox enthalten, die ansonsten 15 Euro pro Jahr kostet. Der Hardware-Rabatt umfasst 30 Euro Nachlass beim Kauf des schnurlosen Telefons Philips VoIP 841 und 10 Euro beim Erwerb des SMC WiFi-Telefons. Weitere Nachlässe gibt es auf verschiedene Skype-Extras wie beispielsweise Desktop-Sharing, Avatare und Klingeltöne.

Die zwei Euro pro Monat sind nur begrenzte Zeit gültig und errechnen sich aus einem Fünf-Monats-Abo zum Preis von zehn Euro. Eine Skype-Gutschrift über fünf Euro ist in diesem Preis enthalten. Nach Ablauf der fünf Monate kann der Vertrag für zwei Euro pro Monat zuzüglich Mehrwertsteuer verlängert werden. (Timo Roll/bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen