Motion C5: Tablet für Ärzte

Allgemein

Intel hat schon vor einiger Zeit das Gesundheitswesen als neues Geschäftsfeld entdeckt und ist an die Entwicklung von speziellen Tablet-PCs für den Einsatz in Krankenhäusern gegangen. Nun trägt diese Entwicklung erste Früchte: Den C5 von Motion Computing – der erste Mobile Clinical Assistant (MCA).

Der Motion Computing C5 ist im Prinzip ein leichter (1,5 kg) Tablet-PC im Slate-Format mit einem Core-Solo-Prozessor von Intel. Von herkömmlichen Tablets untescheidet ihn das Display, das auch Desinfektionsmittel verkraftet und eingebaute Barcode- sowie RFID-Scanner für die Übernahme von Patientendaten oder das Erfassen von Medikamenten. Auch eine Kamera für die Dokumentation von Verletzungen in der Notaufnahme ist eingebaut. Das Gehäuse ist ist mit einem stabilen Tragegriff versehen und soll solide genug für den strapaziösen Klinikalltag sein.
Als OS können Vista Business oder die Windows XP Tablet PC Edition verwendet werden, die Klaue mancher Ärzte dürfte die Handschrifterkennung allerdings auf eine harte Probe stellen. Der Preis hält sich mit 2200 Dollar sogar einigermaßen im Rahmen. (kla)

Motion C5.jpg