Sirius und XM Satellite reden über Fusion

NetzwerkeUnternehmenWorkspaceZubehör

Laut der Zeitung New York Post könnten heute die zwei führenden US- Satellitenradiobetreiber ihren Zusammenschluss besiegeln.

XM Satellite und Sirius Satellite stehen offenbar vor dem Problem, dass deren Kundenwachstum abflaut und ein verschärfter Wettbewerb durch neue Konsumelektronikgeräte wie etwa Apples iPod droht. Zudem drückt beide Unternehmen die Belastung durch ihre Verbindlichkeiten von je über einer Milliarde Dollar.

Ein Zusammenschluss würde auf der Kostenseite hunderte Millionen von Dollar einsparen können. Allerdings dürfte das Vorhaben auf Widerstand bei der Federal Communications Commission (FCC) stoßen. (rm)

Logo: Sirius

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen