Schweden ändert Piraterie-Gesetz

PolitikRechtSoftware

Bisher wurden Software-Piraten in Schweden nur in den seltensten Fällen verurteilt. Dies soll sich nun ändern.

Schweden ist eine Hochburg der internationalen Film- und Software-Piraterie. Das behaupten zahlreiche Branchenkenner. So blüht in Schweden auf Grund mangelnder Gesetze das illegale Filesharing. Rund eine Million schwedischer Bürger seien betroffen – Tendenz steigend. Neue Gesetze sollen dem endlich Einhalt gebieten. Mit bis zu zwei Jahren Haftstrafe dürfen Raubkopierer ab dem ersten Juli in Schweden rechnen. Dies berichtet der österreichische Pressetext.

“Die schwedische Mentalität ist nun einmal so, dass man offen ausgetragene Konflikte eher scheut”, so Henrik Ponten, Sprecher der Antipiraterie-Vereinigung Antipiratbyran. So wurde Schweden bis dato häufig vorgeworfen indirekt Software-Piraten wie BitTorrent-Tracker “ThePirateBay” zu unterstützen. Unternommen wurde jedoch bisher nichts.

Ein Spezialteam von sechs ranghohen FBI-Agenten und Experten der Motion Picture Association (MPA) seien angeblich bereits dabei die schwedische Polizei zu trainieren, damit sie mit künftigen Bedrohungen besser umgehen kann. (mr)

Bild: sweden.se

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen