R600XTX GDDR4 für Ende März angesagt

Allgemein

In der ersten Märzwoche soll die Produktion der R600XTX-Karten anlaufen, ob ATI sie nun Radeon X2800XTX oder X2900XTX nennen will.

Einer der Codenamen für diese Karte lautet Dragonshead 2, und es ist eine 9,5-Zoll-Karte (24 cm) mit einer neuen, nicht eben billigen Dampfkühlung. In einer “vapour chamber” sollen leicht verdampfende Chemikalien für effektivere Kühlung der GPU sorgen.

Die Karte hat bereits zahlreiche Überarbeitungen erfahren. Die A13-Musterkarten sind für die letzte Woche im Februar eingeplant, während die Rev90-Version der Karte in der vierten Februarwoche kommen soll.

Die Produktion der R600XTX-Karten soll in der ersten Märzwoche beginnen. Die Add-in-Board-Partner (AIBs) werden die Karten in der zweiten und dritten Märzwoche zur Weiterverarbeitung erhalten. Die Lieferungen an die Großkunden sind Mitte der dritten Märzwoche zu erwarten. Und als Zieldatum, an dem die Karten in den Regalen liegen sollten, gilt der 28. März 2007 – dann laufen die unterschriebenen NDAs (Non Disclosure Agreements) aus, mit denen sich Mitwisser zum Stillschweigen verpflichten ließen.

Die 12-Zoll-Karten (30,5 cm) sind offenbar nur für OEM-Hersteller vorgesehen und haben etwas andere Auslieferungstermine.

Es sieht also danach aus, dass Hector von Anfang an Recht hatte. Er hatte erklärt, die R600 würde im ersten Quartal ausgeliefert – und da gilt selbst der letzte Tag im 1. Quartal 2007, jedenfalls in rechtlicher Hinsicht.

(Fuad Abazovic/bk)

Linq