Sharp bringt Blu-ray-Rekorder ohne Tuner

Data & StorageStorage

Zumindest in Japan wird Sharp einen abgespeckten Blu-ray-Rekorder ohne eigenen Tuner auf den Markt bringen.

Ab Mitte März wird in Japan Sharps Blu-ray-Rekorder BD-HP1 für umgerechnet rund 950 Euro erhältlich sein. Offiziell bezeichnet der Hersteller das Gerät als Recordable BD Player, und das nicht ohne Grund: Zwar kann der BD-HP1 HDTV-Sendungen direkt auf Blu-ray-Medien brennen, benötigt dazu aber zwingend einen Fernseher mit entsprechendem Tuner und Firewire-Schnittstelle (iLink).

Alternativ kann der Player von Sharp auch mit einem Festplattenrekorder verbunden werden und die dort gespeicherten Filme auf Blu-ray-Discs brennen. Gebrannt wird voraussichtlich ausschließlich auf Single-Layer-BD-RE-Medien mit 25 GByte Speicherplatz. Auf einer solchen Silberscheibe sollen je nach gewählter Qualitätsstufe zwischen zwei (HDTV) und sechseinhalb Stunden (SDTV, Standard Definition Television) Film Platz finden.

Mangels geeigneter Receiver dürfte der BD-HP1 voraussichtlich ein Japan-only-Produkt bleiben. Dafür spricht auch die relativ geringe Fertigungsmenge von nur rund 3000 Stück pro Monat. (Timo Roll/mto)
Logo: Sharp

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen