Viacom-Chef tritt nach: “YouTube klaut”

Allgemein

Der Chef des Viacom-Konzerns schimpft in einem Zeitungsinterview über das Video-Portal YouTube.

Erst neulich forderte Viacom das Webportal auf, über 100.000 Videos aus seinem Angebot zu löschen, da diese Viacoms Rechte verletzen würden (wir berichteten).
YouTube tat brav wie befohlen, doch statt eines Dankeschöns oder einem Kompliment tritt nun Viacom-Chef Sumner M. Redstone (83) unsportlich nach: “YouTube verdient an den Inhalten anderer ohne deren Erlaubnis. Was YouTube macht ist Diebstahl!”, posaunte der Manager in einem Interview mit der Welt.
Sein Konzern sie nicht bereit, Inhalte zu verschenken – entweder Videoportale zahlen vernünftig dafür, oder man lasse es bleiben. Ob Redstone sich mit seiner Anti-YouTube-Aktion bei seiner MTV-Zielgruppe unbeliebt macht? (mr/rm)

Linq