Siemens: Ay, was ist denn das?

Allgemein

Siemens stellt ein neues Gerät vor. Man kann es sich in die Tasche stecken, so viel ist klar. Und was soll das unrunde Ay sein?

INQ_SiemensAy.jpg

Offenbar weiß Siemens selbst nicht recht, wie man das Gerät vermarkten soll, denn die Marketing-Sprache bleibt erschreckend schwammig. So viel wird immerhin klar, das Ay ist kein Handy, kein PDA, kein Laptop, kein UMPC, keine Uhr. Dafür ist es irgendwie mehr als ein Gerät, Siemens spricht hier gleich von der Ay-Systems-Familie.
Das mobile Teil wirkt gar nicht unflott und soll eine Art Multifunktions-Super-Alleskönner sein. Klingt komisch? Es wird noch besser: Ay sei Alarmanlage, Fitnesstrainer, Pflege-Helfer, Bewegungs- und Gasleck-Melder, Babyfon, GPS-Modul, Web-Fernbedienung, Aufzeichnungsgerät, Pizza- und Taxi-Rufer et cetera et cetera.
Das kleine Ay Gerät basiert auf Java und enthält Sensoren für Temperatur, Bewegung und Audio. Es könne über Solarzellen wieder aufgeladen werden. Alles klar? Nein? Das macht ja nicht, wenn es nicht mal der Hersteller so richtig peilt… (mr/rm)

Linq