Siemens präsentiert “ay-erlegende” Wollmilchsau

Allgemein

Siemens stellt ein neues Gerät vor. Dieses kann anscheinend alles, aber selbst Siemens selbst scheint nicht vermarkten zu können, was es wirklich ist.

Kein Handy, kein PDA, kein Laptop, kein UMPC, keine Uhr. Nein, das “Ay” von Siemens ist etwas ganz anderes. Etwas Neues, was noch nie da war, sagt Siemens-Mann Karl Bitzer. “Ay” und das dazu gehörige “Ay Systems” ist demnach eine Art mobiles Multifunktions-Super-Multitalent-Alleskönner-Gerät, das anscheinend soviel kann, dass es gleich eine eigene Kategorie verdient.

So ist das “Ay” eine mobile Alarmanlage, Fitnesstrainer, Unterstützung für pflegebedürftige Personen, Bewegungs- und Gasleck-Melder, Babyfon, GPS-Modul, Web-Fernbedienung, Aufzeichnungsgerät, Pizza- und Taxi-Service-Helfer, Mobiltelefon und mehr, wenn man den Werbekatalogen glauben kann. Zusätzlich hat das Gerät drei Sensoren (Temperatur, Bewegung und Audio) und kann über Solarzellen aufgeladen werden.

Was genau das Gerät aber wirklich ist, weiß offenbar selbst Siemens (der Hersteller) nicht so recht. Auf Nachfrage von PC Professionell versicherte Siemens-Sprecher Bitzer, dass das Gerät ein mobiles, java-basiertes Multifunktions-Gerät sei. Was genau das ist, konnte er genausowenig erklären wie die Broschüren. Aber laut Blitzer sei für das Gerät eine eigene, neue Kategorie nötig.

Apple hat ähnliche Probleme, die vielen Funktion seines iPhones zu vermarkten, wie an einer Parodie zu sehen ist.


Video: Apple iPhone Spoof

Das Ay scheint im Gegensatz zu der iPhone-Parodie aber wirklich alles zu können, was angekündigt wird – es stellt sich nur noch die Frage, ob es jemand versteht. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen