RFID-Chip kleiner als ein Staubkorn

Allgemein

Hitachi hat angeblich einen RFID-Chip entwickelt, der kleiner ist als alles bisher dagewesene.

Die RFID-Miniaturisierung schreitet immer weiter voran. Während die ersten Chips noch mehrere Zentimeter groß waren, ist die neueste Generation kaum noch mit dem bloßen Auge erkennbar. Nur 0,05 x 0,05 mm soll ein neuartiger Chip vom japanischen Elektronik-Hersteller Hitachi sein. Dies berichtet der “Pink Tentacle” Blog in Anlehnung an den japanischen Informationsdienst Fuji Sankei.


Der ehemals kleinste Chip(links) / Der neue Chip (rechts neben menschlichem Haar)

Vorgestellt wurde dieser angeblich am 13 Februar und soll voraussichtlich in 2 bis 3 Jahren marktreif sein. Der Chip arbeitet auf 128-bit ROM-Ebene und besitzt eine einzigartige 38-Stellige ID-Nummer.

Die Winzlinge sollen voraussichtlich in Papierblättern und ähnlichen Materialen eingebaut werden. Genauere Details sind derzeit nicht bekannt. (mr)

Bilder: Pink Tentacle

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen