Namibia baut grünes Mobilfunknetz

Allgemein

Rückständiges Afrika? Am Beispiel von Namibias jüngstem Projekt fallen die Vorurteile reihenweise: Dort entsteht das weltweit erste Mobilfunknetz, das sich selber mit Strom versorgt und damit die Umwelt schont.

Die Basisstationen des ohnehin genügsamen WiMax-Netzes besitzen sowohl ein Windrad (6 kw) als auch Solarpanel. Eine Wetterstation und ein kleiner Elektronzaun zum Schutz vervollständigen das praktisch autarke System. (Wetter-) Daten werden über ein Funkmodem mit der Hauptstation ausgetauscht.
Auf der 3GSM in Barcelona stellte Eduardo Conrado das System vor. Er ist Marketing-Vizepräsident bei Motorola. Seine Firma baut das vorbildliche Netzwerk auf. (Ian Thomson/rm)

Linq