JP Morgan lobt Microsoft

Software

Der renommierte IT-Analyst Adam Holt äußerte sich gestern Abend positiv über den Softwarekonzern.

Der Marktbeobachter in Diensten von JP Morgan sagt bessere Profitchancen und einen höheren Umsatz für Microsoft von bis zu 39,5 Milliarden Euro in 2007 voraus.

Außerdem sieht er einen Anstieg in den Margen für alle wichtigen Produkte: Xbox, Zune, Office und Vista. ?Während Microsoft vielleicht öffentlich von steigenden Kosten für die Kundengewinnung im Internetgeschäft redet, lassen unsere internen Gespräche mit dem Management den Schluss zu, dass wir keine wesentlichen Ausgaben im Internetbereich sehen werden., kommentierte Holt die Aussichten des Software-Riesen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen