Marktführer? Seagate knackt Rekordmarke

Data & StorageStorage

Mit über 16 Millionen verkauften PMR-Festplatten (Perpendicular Magnetic Recording) hat Seagate nach eigenen Angaben die Führungsposition in diesem Segment erobert.

Festplattenhersteller Seagate hat einen neuen “Meilenstein” im Festplattenverkauf erreicht: Man habe als erster Hersteller mehr als 15 Millionen PMR-Festplatten verkauft. Tatsächlich sollen bereits über 16 Millionen Geräte abgesetzt worden sein. Die Markforscher der iSuppli Corp. bestätigen Seagates Angaben über die Marktführerschaft.

Bis Ende 2007 will der Hersteller mindestens 75 Prozent seiner Festplatten mit der PMR-Technologie ausstatten. Geradezu euphorisch reagierten verschiedene Analysten auf die Seagate-Meldung: “Es scheint, dass Seagate die Regeln in einem sehr wettbewerbsbetonten Marktsegment aufstellt und bricht”, orakelte John Kim, Vice President des Marktforschungsunternehmens TrendFOCUS.

Trotz aller angebrachten Skepsis angesichts derart optimistischer Aussagen sprechen die Fakten zur Zeit tatsächlich für Seagate. Das breite Produktportfolio von PMR-Festplatten ist praktisch konkurrenzlos, zudem legt Seagate regelmäßig die Messlatte in Sachen Kapazität höher. So bietet der Hersteller beispielsweise derzeit als einziges Unternehmen eine interne 3,5-Zoll-Festplatte mit 750 GByte Speicherplatz an. Diese ist nun rund ein Jahr am Markt, bisher ohne Konkurrenz.

Die Perpendicular-Recording-Technik ordnet Datenbits senkrecht auf der Festplattenscheibe an und ermöglicht dadurch höhere Speicherdichte, Kapazität und Zuverlässigkeit. Zudem erhöht sich der Datendurchsatz unabhängig von einer schnelleren Drehzahl, da mehr Bits gleichzeitig den Schreib-Lese-Kopf passieren. (Timo Roll/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen