BlackBerry-Chef: Keine Angst vor Microsoft

Allgemein

Der Chef von Research in Motion, Jim Balsillie, zeigt sich wenig eingeschüchtert vom Vorpreschen Microsofts in den Markt für mobile E-Mail.

“Ein Betriebssystem ist zwar wichtig, aber vor allem geht es in dem Geschäft um verknüpfte Dienstleistungen”, fand Balsillie auf der Branchenmesse 3GSM in Barcelona beruhigende Worte. Das von Microsoft vorgestellte Windows Mobile 6 (wir berichteten) habe nur wenige Verbesserungen im Vergleich zur Vorgänger-Version, glaubt der RIM-Chef. Für den BlackBerry-Dienst habe man für die kommenden Quartale etwa ein Dutzend neuer Produkte in Planung, um die eigene Position zu stärken. Im vorigen Geschäftsquartal erhöhte RIM die Zahl der BlackBerry-Nutzer mit 875 000 neuen Kunden auf gut sieben Millionen. (rm)

Link