AACS-Kopierschutz nun endgültig geknackt?

Data & StoragePolitikRechtSicherheitStorage

Das Katz- und Maus-Spiel zwischen Film-Industrie und -Piraten hat endlich ein Ende. Der AACS-Kopierschutz bietet offenbar keinen Schutz mehr.

Hacker haben einen 16 Byte langen Schlüssel entdeckt, der dem Blu-Ray- und HD-DVD- Kopierschutz endgültig den Garaus macht.. Dies berichtet der schwyzerische Pressetext.

Bisher waren lediglich einzelne Keys zu bestimmten Filmen aufgetaucht. Mit diesen lies sich die als unknackbar geltende AACS-Protection spielend leicht umgehen – allerdings nur in Einzelfällen. Dies hat sich nun geändert. Mittels eines “Universal-Keys” können Film-Piraten nun jeden beliebigen Film raubkopieren.

“Ungeachtet der jetzigen Meldungen ist und bleibt der Kopierschutz ein nicht wegzudenkendes Element gegen Raubkopierertum”, behauptet Ronald Schäfer, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in einem Interview. (mr)

Bild: vnunet.com

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen