Vorwurf an Google: Filmpiraten brachten Vorteile

Allgemein

Filmstudios und Medienkonzerne stellen sich gegen Google und werfen der Suchmaschine Unterstützung für Piraterie vor.

Laut dem „Wall Street Journal“ wird die Internetsuchmaschine von einer Reihe großer Medienunternehmen der unrechtmäßigen Erlöspiraterie aus Filmen bezichtigt. Zu den zeternden Unternehmen zählen News Corp., Viacom, Sony Corp., Time Warner, General Electric, NBC Universal und Walt Disney. Sie behaupten, dass Google Links auf kommerzielle Produktpiraten als auch auf nicht-kommerziellen Filmtausch zugelassen habe. Auch habe Google Werbung auf zwei dieser Webseiten verkauft und damit an der Piraterie Geld verdient. (fe/rm)


Linq