Oscar-Verleihung in der Piratenbucht

PolitikRechtSoftware

Die schwedischen Bürgerrechtsaktivisten starteten eine eigene Oskar-Verleihung.

Mit der Webseite “Oscartorrents” weist die schwedische “Pirate Bay” darauf hin, dass Hollywoodfilme zum Teil schon per Internet-Download erhältich sind, bevor sie an die Oscar-Jury weiter gegeben wurden.

Das Gros der P2P-Downloads stamme demnach allerdings aus dem Beurteilungsverfahren. Im Kino von der Leinwand abgefilmte Versionen seien stark in der Minderzahl.

Die Piraten aus der Bucht fordern mit dieser Aktion die Filmindustrie auf, über neue Geschäftsmodelle nachzudenken und nicht ausschliesslich auf “überteuerte Plastikscheiben” und “verstunkene Kinos” mit Popcornverkauf und “unfähigen Filmvorführern” zu setzen. (fe/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen