Neuer Web-Service: Surfen per Anhalter

CloudMarketingMobileNetzwerkeServerSoziale NetzwerkeWLAN

Ein frisch gestarteter bundesweiter Service bringt WLAN-Hotspot-Besitzer und Nutzer zusammen.

Völlig legal per Anhalter durch das World Wide Web, heißt die neue Dienstleistung der Mitsurfzentrale.de. Hier können sich alle WLAN-losen Zeitgenossen melden, die den Zugang zu einem Hotspot in ihrer Nähe suchen. Allerdings nicht umsonst, denn die Beisurfer sollen pro Stunde 1 Euro oder pro Monat wenigstens 10 Euro abdrücken, bevor sie die Hotspots ihrer Nachbarn belasten. Testweise gibt es eine Stunde gratis.

Wer umgekehrt einen W-LAN-Zugang besitzt (und selber kaum nutzt), kann ihn über die Mitsurfzentrale als Hotspot vermieten. Zum Dank gibt es dafür angeblich 75 Prozent der Mieteinnahmen – den Rest sackt das Portal für die Vermittlung ein.

Die W-LAN-Nutzung sei nur durch registrierte Mitglieder möglich und damit wäre eine Rückverfolgung bei eventuellen Rechtsverstößen gewährleistet, verspricht das Portal. (rm)

Bild: Mitsurfzentrale

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen