Über-Edition des R600 bestätigt

Allgemein

Wasserkühlung soll es bringen. Und wir haben weitere Einzelheiten über die vier R600-Versionen erfahren, die ATI für die Kunden vorbereitet.

Eine Karte ist mit DDR3 ausgestattet, und die andere – die längere Spielkarte – mit DDR4. Als dritte wird jetzt jedoch die Über-Edition genannt.

Es wird die schnellste unter der ersten Ladung von Karten sein, die in die Regale kommen. Die entscheidende geheime Zutat ist eine Wasserkühlung. Wir wir gehört haben, stehen zwei Firmen im Wettbewerb, um den Kühler zu bauen. Eine ist Aavid, deren Kühler in letzter Zeit auf vielen Grafikkarten zu sehen waren, und die zweite Firma ist die dänische Asetek.

Sowohl die Wasserpumpe als auch das Reservoir sollen sich auf dem Kühlkörper befinden. Die Karte wird daher ähnlich wie die anderen Karten aussehen, nur mit einem größeren Kühlkörper, einem Lüfter und einem Reservoir.

Es sollten also nicht übermäßig viele Kabel und Röhren von der Karte weg und zur Karte führen. Es wird wohl die schnellste Karte weit und breit sein, aber da müssen wir noch eine Weile die Luft anhalten. Und dann werden wir noch auskundschaften müssen, was es genau mit der vierten Variante auf sich hat.

(Fuad Abazovic/bk)

Linq

Was der R600-Treiber von ATI verrät

Die vier Spielarten des R600