Microsoft: Illegale Vista-Versionen sind “wertlos”

BetriebssystemPolitikRechtSoftwareWorkspace

Microsoft hält illegitime Versionen von Windows-Vista für sinnlos, weil sie “ablaufen”.

In einem Blog-Beitrag schreibt ein MSDN-Mitarbeiter, dass er illegalen Versionen von Windows Vista keine Sympathien entgegenbringe. Vielmehr noch: Diese seien wertlos.

Er bezieht sich dabei auf das komplexe Aktivierungssystem von Windows Vista. So ist Vista im Gegensatz zu XP-Professional auf eine Online-Aktivierung angewiesen. Bei dem “alten” Microsoft-Betriebssystem konnte dies umgangen werden, indem der Nutzer einfach einen Volumenlizenzschlüssel eingab.

Dies ist laut Microsoft bei Vista nicht mehr möglich. Deswegen seien illegale Vista-Versionen auch komplett wertlos, weil sie irgendwann sowieso nicht mehr funktionieren würden. Er bezieht sich dabei auf Schwarzmarkt-Preise in Sao Paulo. Die dortigen Händler scheinen Windows Vista nur ungern anzubieten, weil “es ablaufen könnte”. (mr/mk)

Logo: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen