HDTV-Kamera kleiner als eine Zigarettenschachtel

ForschungInnovationWorkspaceZubehör

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen hat eine kleine Videokamera in voller HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) entwickelt.

Miniklein ist die digitale Videokamera der Fraunhofer-Forscher, aber riesengroß die Auflösung: Auf 4 x 4 x 8 Zentimetern zeichnet das System bis zu 60 Bilder pro Sekunde in voller HD-Auflösung auf. Die Software, die auch Parameter wie Bildformat, Bildrate oder Farbeinstellungen steuert, ist bereits integriert.

In einer aktuellen Pressemitteilung zur CeBIT-Präsentation des Gerätes (Halle 9, Stand B36) erklärt Stephan Gick, Gruppenleiter am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, die “MicroHDTV” sei ” eine der derzeit kleinsten HDTV-Kameras”. Weil man hoch integrierte Bauteile verwende, könnten alle Komponenten wie Bildsensor, Analog-Digital-Wandler, Farbaufbereitung und Schnittstellen auf kleinstem Raum untergebracht werden.

Das Gerät ließe sich per Ethernet sogar über das Internet ansteuern, eine Steuerung für den Browser existiere bereits. (mk)

CeBIT 2007: Halle 9, Stand B36
Bild: Fraunhofer Institut IIS

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen