Halbleiter: DRAM-Preise geben kräftig nach

Data & StorageKomponentenStorageWorkspace

Die Preise für Speicherchips stürzen ab. Fachleute sprechen bereits von einem Crash.

Seit Jahresanfang sei der durchschnittliche Verkaufspreis für DRAMs um 30 Prozent gefallen, stellte nun das Fachmagazin EE-Times fest. Analysten hatten in ihren düstersten Prognosen für das gesamte Jahr einen Rückgang von 31,3 Prozent befürchtet – doch momentan scheint das Makulatur zu sein, wo das Jahr gerade einmal sechs Wochen alt ist. (rm)

Bild: Che Fong

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen