Telekom-Ausrüster Nortel: 2.900 Leute müssen gehen

FinanzmarktNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Der kanadische Telekom-Ausrüster will bis Ende 2008 insgesamt 2.900 Stellen streichen.

Weitere Kostensenkungen will Nortel Networks im Immobilienbereich schaffen. Die geplanten Entlassungen sollen zu 70 Prozent bereits in diesem Jahr stattfinden, teilte Nortel gestern Abend in Toronto mit. Nortel will außerdem 1.000 Arbeitsplätze von teuren zu billigeren Standorten verlagern.

Das Unternehmen verspricht sich nach Abschluss der Sparaktionen jährliche Kostenersparnisse von rund 400 Millionen US-Dollar (310 Mio. Euro). Allerdings werden die Maßnahmen in diesem Jahr auch fast soviel Kosten verursachen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen