Lycos Deutschland verkauft sein Zugangs-Business

IT-ManagementIT-ProjekteÜbernahmenUnternehmen

Lycos ist nicht länger am Geschäft mit Internet-Verbindungen interessiert. Stattdessen will man sich auf Content konzentrieren.

Den Verkauf seiner Provider-Sparte gab Lycos heute im niederländischen Harleem bekannt. Es sollen bereits Verhandlungen mit zahlreichen Dritt-Parteien laufen, die an einer Übernahme interessiert sind.

Lycos Europe möchte sich nach eigenen Angaben künftig rein auf den Web-Content konzentrieren. Letzten Monat wurde bereits Lycos’ schwedische Internet-Services verkauft. Für 19 Millionen Euro an Glocalnet Scandinavia AB. Lycos bedient derzeit über 61.000 Kunden allein in Deutschland. (mr)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen