Geplante Tasks in Windows XP
Häufig wiederkehrende Aufgaben sind prädestiniert für die Autostart-Gruppe

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Die Funktion Geplante Tasks ist für wiederkehrende Aufgaben zuständig.

Defragmentierung oder Backups gehören zu den Aufgaben, die Profi-Anwender regelmäßig aufrufen. Auch das kann Windows XP automatisch erledigen. Die Funktion Geplante Tasks ist dafür zuständig.

Nach Anwahl des Startmenü- Eintrags Alle Programme/Zubehör/Systemprogramme/ Geplante Tasks öffnet sich das Fenster zur Anzeige der bereits eingeplanten Tasks. Das Symbol Geplanten Task hinzufügen des Ordnerfensters startet einen Assistenten, der den Benutzer beim Einrichten der Ausführungsoptionen für den Task begleitet. Die gewünschte Anwendung lässt sich aus der angezeigten Liste oder gezielt über die Schaltfläche Durchsuchen wählen. Dabei können neben EXE-Programmdateien auch Batch- oder Scriptprogramme gewählt werden.

In den Folgedialogen des Assistenten geben Nutzer das Ausführungsintervall vor: täglich, wöchentlich, monatlich, beim Start des Computers oder bei der Anmeldung. Ausführungszeitpunkt und das Benutzerkonto samt Kennwort werden ebenfalls definiert. Im Fenster Geplante Tasks aufgelistete Einträge besitzen den Kontextmenübefehl Eigenschaften, über den sich die Ausführungsoptionen für den Taskplaner nachträglich korrigieren lassen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen