China startet Rivalen zu GPS und Galileo

Allgemein

China hat einen neuen Navigations-Satellit gestartet. Dieser soll ein Konkurrenz-Produkt zum amerikanischen GPS und dem europäischen Galileo Netzwerk sein.

Die “Long March”-Trägerrakete startete letzten Freitag erfolgreich vom Xichang Satellite Launch Center, berichteten chinesische Medien. Unsere britischen Kollegen entdeckten die Meldung..

Das chinesische “Compass Navigation” Satelliten-System wird ab 2008 Positionierungs-Signale in China verwalten. Ein weltweiter Ausbau sei möglich.

Experten behaupten, dass das System einwandfrei funktioniert und bereits eine bedeutende Rolle in der Kartographie, Telekommunikation, Wasser Aufbereitung, Transport, Fischerei, Waldbränden und der nationalen Sicherheit spielt.

Die weltweiten Bedenken über die Abhängigkeit von GPS, das die USA nach Belieben einschränken können, sollen damit vermieden werden.

GPS wurde in erster Linie für das US-Militär entwickelt. Bill Clinton hat allerdings 1996 dafür gesorgt, dass auch Zivilisten in den Genuss dieses Systems kommen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen