Action-Spiele sind gut für die Augen

Allgemein

Schnelle Action-Spiele verändern die menschliche Wahrnehmung und Sehfähigkeit – und zwar zum Positiven hin.

Dass Ballergames und “Killerspiele” die Reaktionsfähigkeit verbessern ist bekannt. Laut einer Studie der New Yorker Rochester Universität wird aber auch die Sehfähigkeit selbst deutlich erhöht.
“Vor allem schnelle Video-Spiele verändern die Art und Weise, wie unser Gehirn visuelle Informationen verarbeitet”, erklären Shawn Green und Daphne Bavelier vom Department of Brain and Cognitive Sciences des Center for Visual Science der University of Rochester.

Der Testablauf: Die Teilnehmer unterzogen sich einem Seh-Test, ähnlich einem Test beim Augenarzt. Danach wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt: Die eine spielte täglich schnelle Ballerspiele, die andere Gruppe beschäftigte sich mit weniger intensiven Spielen. Nach einem Monat wurden die Augen erneut geprüft, und die Gruppe der Action-Spiele zeigte deutliche Verbesserungen der visuellen Wahrnehmung.

“Diese Spiele treiben das menschliche Sicht-Zentrum ans Limit und das Gehirn passt sich daran an. Dieser Lern-Prozess überträgt sich auf die Tätigkeiten in unserem täglichen Leben”, so Daphne Bavelier. (mr/tkr)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen