CeBIT for Business (3): RFID im Überblick
RFID-Funkchips für alles?

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerke

Was Autos, Medikamente, Flugzeuge und Konsumgüter mit RFID zu tun haben, wird auf der CeBIT 2007 in Halle 6 zu sehen sein. Dort haben die Organisatoren einen eigenen Ausstellungsbereich und den Auto ID / RFID Solutions Park reserviert.

Automotive: Interesse an RFID steigt

CeBIT for Business (3): RFID im Überblick

Die “Radio Frequency Identity Chips” sind nicht neu, doch sie werden jetzt auch für kleine Unternehmen erschwinglich – schließlich müssen sich diese, insbesondere die Zulieferbetriebe, an die Großen anpassen.

Autos werden schon seit vielen Jahren mit Hilfe von RFID produziert. Dort ersetzen sie Barcode, wenn es allzu heftig wird – im Farbbad zum Beispiel. Nun wird die RFID-Technologie zunehmend an die weiteren Prozesse der Logistik weitergereicht, um die Zulieferer besser zu koordinieren oder die diversen unterschiedlichen Nummernsysteme der einzelnen Teile zu vereinheitlichen.

“Automotive” ist eine von vier Themeninseln des “Auto ID / RFID Solutions Park” der CeBIT in Halle 6, Stand C40, koordiniert von der Siemens AG. War im vergangenen Jahr noch ein großer Ausstellungsbereich allein für den Konsumgüterbereich reserviert, repräsentiert durch Metro und Partnerunternehmen, gibt es in diesem Jahr mehr Vielfalt durch Lösungen für Automotive, Luftfahrt- und Pharmaindustrie. Damit haben die Organisatoren ihr Konzept deutlich erweitert. Hard- und Software-Anbieter sowie Systemintegratoren zeigen darüber hinaus auch Barcode-Systeme.

Im Bereich Automotive zeigt unter anderem das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML ein Projekt “mit einem großen Automobilhersteller”. Mehr war noch nicht zu erfahren.

Überhaupt haben sich in diesem Jahr nach Aussagen der Messe AG viele Aussteller erst kurz vor Schluss endgültig für eine Messeteilnahme entschieden, nicht nur im Bereich RFID. Entsprechend zäh der Informationsfluss vor allem in Bereichen mit hohem Koordinationsbedarf.


Tipps für den Mittelstand: Mietlösungen, Pilotprojekte

CeBIT for Business (3): RFID im Überblick

Ein großes Interesse am Thema RFID von Seiten mittelständischer Unternehmen sieht das Informationsforum RFID derzeit. Ihr Tipp: Es sei für den Mittelstand wichtig, nicht den Anschluss an diese wichtige Technologie zu verpassen.

Auch gäbe es zunehmend Mietlösungen, die nicht so hohe Investitionskosten erfordern. Siemens präsentiert z.B. seine On-Demand-Lösung “Auto ID-Backbone” für solche Unternehmen, die zunächst RFID-Luft schnuppern wollen. Weiterhin bietet Siemens Mittelstands-Beratung mit seinem “RFID Assessment”. Fraunhofer IML zeigt in Halle 3 Leistungen des RFID-Support-Centers, eine Initiative aus Nordrhein Westfalen.

Dr. Michael Clasen, Projektmanager RFID bei GS1 Germany, rät, sich auf jeden Fall gut zu informieren und evtl. ein kleines Pilotprojekt zu fahren. Weitere Tipps finden sich auch auf IT im Unternehmen im Artikel “Die Großen machen in RFID – die Kleinen müssen mit“.


Weniger Fälschungen durch RFID

CeBIT for Business (3): RFID im Überblick

GS1 Germany koordiniert die Themeninsel Konsumgüterindustrie. Für sie steht der Standard EPC (Elektronischer Produkt-Code) auf der Messe im Mittelpunkt – er wird via RFID übermittelt. EPC ist ein branchenübergreifender Standard, der, auf dem RFID-Chip abgespeichert, das Produkt eindeutig identifiziert und so einen weltweiten Austausch von Daten ermöglicht.

Weiteres großes Thema im Auto ID / RFID Solutions Park: Gesundheit und Pharmaindustrie. Hier hat der Koordinator, Branchenverband AIM Deutschland, ein Szenario vorgesehen, das die Kette vom Pharmahersteller über den Großhändler zur Apotheke zeigt. Im Rahmen dieses Szenarios werden die Technologien (Hardware und Software) verschiedener Mitgliedsfirmen von AIM-Deutschland e.V. zu umfassenden Abläufen integriert.

Darüber hinaus findet parallel zur CeBIT am 19. und 20. März 2007 erstmals der Kongress “TeleHealth” im Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover statt, eine internationale Kongressmesse für telemedizinische Technologien und Anwendungen.

Einen aktuellen Trend sieht Dr. Clasen derzeit im Bereich der Sensoren für die Messung von Temperatur, Erschütterungen oder Luftfeuchtigkeit. IBM hat vor kurzem gemeinsam mit DHL eine RFID-Lösung für die Pharmaindustrie entwickelt, bei der ein kombinierter RFID-Sensor-Tag die Temperatur der Sendungen während des gesamten Transports kontrolliert und dokumentiert, so dass Fahrer und Empfänger jederzeit den Zustand der Produkte kontrollieren können. Das System wird wahrscheinlich auf der Messe zu sehen sein.

Für die Themeninsel Luftfahrtindustrie (Aviation) soll die RFID-Kette anhand eines Airbusses 380 gezeigt werden. Ziel des RFID-Einsatzes auch hier: Eine bessere Wartung und ein Schutz vor gefälschten Teilen. Ersatzteile sollen mithilfe von RFID verfolgt werden.


RFID-Forum: 40 Vorträge geplant

CeBIT for Business (3): RFID im Überblick

Auch das Forumsprogramm Auto ID/RFID steht noch nicht endgültig fest. Geplant sind 40 Vorträge, interessierte Messebesucher sollten in den nächsten Wochen das Vortragsprogramm checken. Fest steht bis zum Redaktionsschluss im Februar:

15.3.: 10-13:30 Uhr: High Level Starter Event: Geplant ist ein Grußwort von Ernst Raue, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, Heinz Paul Bonn (Bitkom Vizepräsident) und Fritjof Walk (Vorsitzernder AIM Deutschland).
16.3.: 10-13:30 Uhr: Optimierung der Lieferketten mit Auto ID (Koordination GS1 Germany); 14-17 Uhr: RFID-Trends in Europa (Koordination Informationsforum RFID)
17.3: 10-13:30 Uhr: Zukünftige Trends der RFID-Technologie (Koordination Fachmagazin “RFID- im Blick” );
14-17Uhr: Luftfahrtindustrie (Koordination AIM-D).
18.3.: 10-13:30 Uhr: Verbraucher- und Datenschutz (Koordination: Informationsforum RFID); 14-17 Uhr : RFID im Alltag (Koordination Bitkom) ;
19.3.: 10-13:30 Uhr: Technologien und Anwendungen im industriellen Umfeld (Koordination. RFID im Blick):
14-17 Uhr : RFID in Gesundheitswesen und Pharmaindustrie (Koordination Bitkom); angekündigt sind Vorträge von Schreiner MediPharm, SAP und Siemens über Auto-ID-Lösungen und ?Startegien in Industrie und Krankenhaus
20.3.: 10-13:30 Uhr: IT-Services (Koordination AIM-D):
14-17 Uhr : Automobilindustrie und Zulieferer (Koordination AIM-D)
21.3.: 10-13:30 Uhr: Internet der Dinge (Koordination GS1 Germany). Vortrag “EPC-Global: Optimimierung interner Prozesse und globaler Lieferketten”, Frank Kuhlmann, GS1 Germany:
14-17 Uhr : Automobilindustrie und Zulieferer


RFID-Aussteller – CeBIT-Wegweiser 2007

CeBIT for Business (3): RFID im Überblick

RFID-Aussteller und -Dienstleistrer auf der CeBIT 2007:

ABAS Projektierung GmbH
www.abas-projektierung.de
E-Mail: koeln[at]abas-projektierung.de
Tel.: 0221 823 33 30
Stand: Halle 5, Stand A18
Produkt: Lösungen für das Behältermanagement für Barcode- und RFID-Unterst
ützung

AIM-Deutschland e.V

www.aim-d.de
E-Mail: info[at]aim-d.de
Tel.: 06 20 61 31 77
Stand: Halle 6, Stand G47
Produkt: RFID-Infos, Gemeinschaftsstand mit 8 Partnern

Data Elektronik GmbH

www.data-elektronik.de
info[at]data-elektronik.de
Tel.: 06 21 41 08-0
Stand: Halle 6, Stand C53
Produkt: Mobile Datenerfassungsterminals und -anlagen mit Funkübertragung

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
www.iml.fraunhofer.de
christian.meiss[at]iml.fraunhofer.de (RFID-Support-Center)
volker.lange[at]iml.fraunhofer.de
Tel.: 02 31 974 30-0
Stand: Halle 3, Stand C03 (=Nordrhein Westfalen Gemeinschaftsstand)
Produkt: RFID-Support-Center (Halle 3); OpenID-Center (Halle 6)

IBM Deutschland Gmbh
www.ibm.de
E-Mail: halloibm[at]de.ibm.com
Tel.: 07 11 7 85 0
Stand: Halle1, F51
Produkt:: Kombination RFID und Temperatur-Sensor (evtl.)

Informationsforum RFID e.V.
www.info.rfid.de
info[at]info-rfid.de
Tel.: 03 02 06 58 10
Stand: Halle 6, E80
Produkte: Beratung RFID-Einsatz in mittelständischen Unternehmen

Kaba GmbH
www.kaba.de
E-Mail: info[at]kbs.kaba.com
Tel.: 077 20 603-0
Stand: Halle 6, Stand E16
Produkt: Zutrittssysteme mit RFID

PANMOBIL systems GmbH & Co KG
www.panmobil.com
info[at]PANMOBIL.com
Tel.: 022 03 103 34-777
Stand: Halle 6, Stand H54
Produkt: Barcode-Leser, RFID-Komplettsystem

PCS Systemtechnik GmbH
www.pcs.com
intus[at]pcs.com
Tel.: 089 680 04-550
Tel.: 05 11 89 59 70 36
Stand: Halle 6, Stand E11
Produkt: Zeiterfassungsterminal INTUS 5300 mit RFID-Leser

print-ID GmbH & Co. KG
www.print-id.de
info[at]print-id.de
Tel.: 06 41 944 60-0
Stand: Halle 7, Stand E59
Produkt: Scanner Datenterminals für Barcode und RFID

Psion Teklogix GmbH
www.psionteklogix.com
Tel.: 021 54 92 82-0
E-Mail: kontakt[at]psionteklogix.com
Stand: Halle 6, Stand C43
Produkt: RFID-Identifikationssysteme, Barcode-Scanner

Siemens AG
www.siemens.de
Tel.: 09 11 895 48 91
E-Mail: info[at]telefunken-id-systems.com
Stand: Halle 6, Stand C40, (E3/4/)
Produkt: RFID: -Hard- und Software, RFID Assessment (RFID-Beratung) Auto ID-Backbone (On-Demand-Lösung)

Telefunken ID Systems GmbH
www.telefunken-id-systems.com
E-Mail: info[at]telefunken-id-systems.com
Tel.: 060 21 920 80 71
Stand: Halle 6, Stand H44
Produkte: Lösungen für Near Field Communication (NFC), Ticketing, Mobiles Payment