YouTube muss 100.000 Videos entfernen

NetzwerkePolitikRechtWorkspaceZubehör

Viacom, Besitzer von MTV Networks und BET, schließt sich dem Club der YouTube-Gegner an und besteht auf Löschung diverser Filme.

“Filter-Tools, die von YouTube und Google versprochen wurden, sind immer noch nicht im Einsatz. Sie fahren einfach damit fort, unautorisierte Videos auszustrahlen”, sagte ein Viacom-Sprecher als Begründung gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

YouTube hat versprochen, entsprechende Filmchen schnellstmöglich zu entfernen und bedauert, dass Viacom nicht länger von YouTubes begeisterten Zuschauern profitieren möchte. Dies soll laut der Video-Plattform mitunter ein Grund für Viacoms Beliebtheit sein.

UBS-Analyst Ben Schachter beschreibt diese Vorgehensweise lediglich als “Verhandlungs-Taktik” und erwartet einen baldigen Vertrags-Abschluss zwischen den beiden Parteien. ” Wenn es so weiter geht hätte dies gewaltige Auswirkungen auf die Qualität des Online-Inhalts”, so Schachter. (mr)

Logo: YouTube

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen