Google Earth zensiert indische Bilder

Allgemein

Der Suchmaschinendienst hat sich bereit erklärt, militärische und andere Anlagen auf seinen Satellitenbildern durch elektronische Manipulationen sorgfältig zu tarnen.

Betroffen sind Labors, Bergwerke, militärische Anlagen, Atom- und Raumfahrtzentren sowie die Residenzen höchst prominenter Persönlichkeiten. Statt sie einfach als schwarze Löcher darzustellen und damit erst recht auf sie aufmerksam zu machen, sollen sie zumindest wesentlich unschärfer gezeigt werden. Gebäudedarstellungen sollen zudem durch zusätzliche Strukturen oder Maskierungen getarnt werden.

Googles Bildmanipulationen erfolgen auf die Anmahnung des indischen Staatspräsidenten Abdul Kalam hin, der sich öffentlich um die durch Google Earth bedrohte Sicherheit seines Landes sorgte.

(Nick Farrell/bk)

Linq

Times of India

Lieben Terroristen Google Earth?