Viacom: YouTube muss über 100.000 Videos kippen

Allgemein

Als Google im vergangenen Jahr für rund 1,6 Milliarden Dollar YouTube kaufte, hat man vielleicht den legalen Ärger, den das nach sich ziehen wird, unterschätzt.

INQ_ViacomYT.jpg

Aktuell gibt es Verdruss mit Viacom (der Medienkonzern, der auch MTV besitzt). Deren Forderung: YouTube habe gefälligst mehr als 100.00 Videos von seinen Seiten zu entfernen, denn es sei darin geschütztes Viacom-Material enthalten. Passiert das nicht umgehend, drohe der Konzern mit einer saftigen Copyright- (will heißen Schadensersatz-) Klage. Happy deleting, Google! (rm)

Link