Intelligente Wasserflasche

WorkspaceZubehör

Eine interaktive Trinkflasche soll Nutzer vor dem Austrocknen bewahren.

Sie berechnet den Flüssigkeitsbedarf ihres Besitzers, verfolgt dessen Wasserkonsum und erinnert, wenn es wieder Zeit zum Trinken ist. Erfinderin der Flasche ist die kalifornische Firma HydraCoach, die den Wasserbehälter unter dem gleichen Namen anbietet. Sie wird als die weltweit erste interaktive Trinkflasche vermarktet.

Die Flasche enthält einen kleinen Bildschirm, der auf drei Zeilen Informationen wie den aktuellen Flüssigkeitsbedarf des Besitzers anzeigt und informiert, welchen Anteil der benötigten Tagesportion bereits getrunken wurde.

Ein Durchlauf-Messgerät im Innern der Flasche registriert Schluck für Schluck den Flüssigkeitskonsum. Daneben gibt es eine Recheneinheit. Der elektronische Begleiter mahnt seinen Besitzer in regelmässigen Zeitabständen daran, wieder zu trinken. Er meldet fortlaufend aktualisiert die seit dem letzten Trinken verstrichene Zeit, wieviele Liter pro Stunde der Besitzer getrunken hat und noch trinken sollte, und wie weit man vom angestrebten Tagesverbrauch entfernt ist.

Die Flasche ist ausdrücklich nur für gekühlte Flüssigkeiten konstruiert. Laut Handbuch des 30 Dollar teuren Wasserbehälters können heiße Getränke die eingebaute Elektronik zerstören. (dbm/mto)

Bild: 2007 JupiterImages Corporation

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen