Romanschreiben nach Wikipedia-Prinzip

Netzwerke

Ein Roman an dem jeder Interessent mitschreiben kann: Die Wikipedia-Idee hält nun auch in der Literatur Einzug. Der Initiator des Projekts will testen, ob eine so große Autorenkommune funktioniert.

Amillionpenguins.com heißt ein neuartiges Literatur-Projekt. Es ist ein Buch, an dem jeder frei nach Belieben mitschreiben und vorhandene Kapitel bearbeiten kann. Die neue Art des Bücherscheibens basiert auf der Wikipedia-Idee und ist nach demselben Prinzip aufgebaut.

A Million Penguins” bezeichnet sich selbst als ein Experiment. Der Gedanke dahinter ist festzustellen, ob nicht “zu viele Köche den Brei verderben” und so ein Buchprojekt unlesbar machen würden. Jeder, der mitmachen möchte, kann sich nach einer kurzen Anmeldung an diesem Roman beteiligen. Die ersten sieben Kapitel sind schon fertig, können aber frei editiert werden.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Jon Elek, einem im englischen Sprachraum bekannten Autoren, der bereits für renommierte Zeitschriften wie den Guardian geschrieben hat. (mr/mk)

Logo: Wikipedia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen