Dell soll jährlich eine Millarde $ Schmiergelder von Intel versteckt haben

Allgemein

Das wirft eine Sammelklage von Aktionärsvertretern dem führenden PC-Hersteller vor, wie das Wall Street Journal berichtet.

Die 251 Seiten umfassende Beschwerdeschrift wurde am Mittwoch eingereicht. In ihr wird Dell beschuldigt, bis zu einer Milliarde Dollar jährlich an “geheimen” und “wahrscheinlich illegalen” Schmiergeldern von Intel eingesteckt zu haben, mit denen Intel die Firma daran hindern wollte, andere Lieferanten für X86-Prozessoren zu wählen. Dadurch seien die Gewinne verfälscht und die Aktionäre von Dell getäuscht worden.

Intel weist die Vorwürfe standhaft zurück, während Dell sich noch ausschweigt. Die Klage besagt weiterhin, dass 15 Leute bei Dell von den Zahlungen wussten. Wie Intel dem Journal sagte, wären diese Behauptungen “einfach erfunden”.

(Newsdesk Inquirer/bk)

Linq

Wall Street Journal

Putsch à la Michael Dell