Neue Fritz!Box mit ADLS2+ und VDSL

BreitbandNetzwerkeVoIP

AVM zeigt auf der CeBIT das neue Fritzbox Flaggschiff Fon WLAN 7270. Die Box bietet zusätzlich zu den schon bekannten Features nun auch ADSL2+, VDSL, WLAN mit bis zu 600 Mbit Datendruchsatz und DECT.

Markantestes Erkennungszeichen der Neuentwicklung dürften die drei Antennen der Fritzbox Fon WLAN 7270. Durch ADSL2+ und VDSL soll die Fritzbox einen Datendurchsatz von bis zu 50 Mbit/s erreichen. Dank gesteigerter Funkleistung und IEE 802.11n lassen sich brutto bis zu 540 MBit/s durch die Luft verschicken. 


Bild: AVM

Für Telefonie ist zusätzlich zu analogen und ISDN-Anschlüsse eine DECT-Basisstation Teil der Fritzbox. Sie verwaltet bis zu sechs Mobilteile. Alle angeschlossenen Telefone können über das Festnetz oder per VoIP telefonieren, letzteres nach einem Firmwareupdate auch in Breitbandqualität.

Ebenfalls neu ist die integrierte Musikbox. Über einen USB-Stick gespeist, verteilt sie auf dem Funkweg Songs an Audioempfänger, die nach dem Universal Plug and Play Standard (UPnP AV-Standard) arbeiten. Die neue Fritzbox ist ab dem zweiten Quartal 2007 erhältlich und wird rund 250 Euro kosten. AVM stellt auf der CeBIT in Halle 13, Stand C48 aus. (ts/mot)