Peugeot steigt auf Linux um

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

PSA Peugeot Citroën will SUSE Linux Enterprise Desktop auf 25.000 Desktops installieren und 2500 Linux-Server aufstellen.

Ein mehrjähriger Vertrag mit Novell soll PSA Peugeot Citroën die Umstellung von Desktops und Servern auf das quelloffene Betriebssystem ermöglichen. Durch die Integrations-Vereinbarungen zwischen Novell und Microsoft seien bei der Eingliederung mit den Windows-Netzen im Hause wenig Probleme zu erwarten, erklärte das Unternehmen.

Die Umstellung von 25.000 Desktops, die Novell in eigenen PR-Meldungen bejubelt, sind allerdings nur ein Tropfen auf dem heißen Stein: Weltweit beschäftigt der französische Autokonzern über 210.000 Mitarbeiter, von denen der größte Teil weiterhin mit Windows arbeiten wird. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen