Sony muss PS3-Preise senken

Allgemein

Wer wartet, kann um die 150 Euro sparen. Sagt ein Analyst, der den Markt der Spielekonsolen schon länger verfolgt.

Gerade hat Sony noch die Preise für die Playstation 3 in Kanada aufgrund der Währungsentwicklung erhöht, da sagt ein Analyst baldige und deutliche Preissenkungen voraus. Michael Pachter von Wedbush Morgan Securities glaubt zwar, dass sich Sonys neue Spielekonsole auch in Europa im Mai schnell abverkaufen wird. Danach aber erwartet er einen Preisschnitt um über 150 € innerhalb von 12 Monaten.

Im Augenblick kann Sony laut Pachter für die PS3 nehmen, was immer gefällt, da zunächst die “Hardcore-Benutzer” gefüttert werden. Die sind wie Star-Trek-Fans, die alles konsumieren müssen, auf dem “Enterprise” steht. Um gelassenere Benutzer zum Kauf zu bewegen, müsse Sony den Preis jedoch bis in einem Jahr auf etwa 450 € fallen lassen.

Lieferengpässe zur europäischen Markteinführung sind in jedem Fall zu erwarten, da die bereitgestellten Mengen “schnell verschwinden” werden.

(Nick Farrell/bk)

Linq

GamesIndustry