Vista läuft mit 512 MB

Allgemein

Es zieht aber ein paar Gigs eindeutig vor. Und Windows Vista spart mit Effekten, wenn weniger als 1 Gigybyte RAM drin ist. Warum Microsoft sich dennoch mit 512 MB zufrieden gibt, hat Fuad Abazovic auf der Vertriebsmesse DISTREE XXL 2007 in Monte Carlo erfahren.

Obwohl das neue Betriebssystem mit 512 MB durchaus lauffähig ist, braucht man definitiv 1 GB, damit es sich ein wenig lebendiger anfühlt und man zumindest etwas vom Wow-Effekt erlebt.

Die Borg wollten offenbar 1024 MB als empfohlene Menge von Arbeitsspeicher ausgeben. Doch Vertriebspartner aus der ersten Reihe machten Druck, das auf 512 MB herunterzufahren. Wir haben Dell im Verdacht.

Der Upgrade-Markt wird nicht gleich aufblühen. Es wird eine Zeitlang dauern, bis die Leute losziehen und ihr hart verdientes Geld ausgeben. Die erste wichtige Aufrüstung ist die CPU. Viele werden von Single auf Dual Core umsteigen und dann von 256 oder 512 auf 1024 MB Arbeitsspeicher.

Darauf warten die Leute, die vom Verkauf dieser Teile leben. Hersteller, Distributoren, Einzelhändler und Online-Anbieter reiben sich bereits erwartungsvoll die Hände.

(Von Fuad Abazovic aus der Volksrepublik Monte Carlo/bk)

Linq