CNET nur ein Übernahmekandidat?

CloudFinanzmarktNetzwerkeServerUnternehmen

Der US-Internetdienstleister sei ein potentieller Kaufkandidat, hieß es gestern Abend noch an der Wall Street.

Die Onlinefirma soll am Montag Quartalszahlen vorlegen. Sollte CNET dabei die Erwartungen des Marktes enttäuschen, wachse dadurch der Druck auf Chef Neil Ashe, die Gesellschaft komplett zu verkaufen. Interessenten dafür seien News Corp., Viacom, IACI oder auch General-Electric-Tochter NBC.

Die Analysten gehen zudem davon aus, dass das Nachrichtenportal die Bilanzen für 2003 bis 2006 neu aufstellen muss. Und für 2007 belaufen sich die Umsatzschätzungen des Marktes nur noch auf 318 Millionen Euro (minus 12 Millionen). (rm)

Bild: Cnet

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen