Reboot nach Absturz des Notes-Clients vermeiden
Lotus Notes

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Nach einem Absturz des Notes-Clients lässt sich das Programm in aller Regel erst nach einem Windows-Reboot neu starten.

Nach einem Absturz des Notes-Clients lässt sich das Programm in aller Regel erst nach einem Windows-Reboot neu starten. Der Grund dafür sind noch laufende Prozesse von Notes. Mit dem Kommandozeilen-Programm NSD.EXE im Notes-Programmverzeichnis kann man aber Notes komplett beenden, so dass der zeitraubende Windows-Neustart entfällt. Rufen Sie über Start/ Ausführen die Eingabeaufforderung durch cmd auf. Wechseln Sie dort in das Notes-Programmverzeichnis (normalerweise C:\ProgrammeLotus\Notes). Hier geben Sie das Kommando NSD ?kill ein. Danach startet der Notes-Client ohne XP-Reboot neu.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen