Windows Vista DX10 mit BSOD (Bild)

Allgemein

Es gibt offenbar einen guten Grund, warum Nvidia die Treiber für 8800GTX noch immer nicht freigibt. Wir haben ihn im Bild festgehalten – den blauen Bildschirm des Todes.

Nvidia war als erste Firma mit einer DirectX-10-kompatiblen GPU auf dem Markt. Das muss noch lange nicht heißen, dass sie den Markt auch zuerst mit DirectX-10-kompatiblen Treibern beglücken wird, da die Treiber ständig die gesetzten Termine durchbrechen.

Dabei liegen die ersten Vista-Packungen inzwischen bereits in den Läden herum und können ganz legal erworben werden, auch wenn der Verkaufsstart von Microsoft noch nicht offiziell eingeläutet wurde.

Von Nvidia haben wir über Monate reichlich Theorien und Erklärungen dazu hören dürfen, und diese Informationen änderten sich laufend.

Das Team bei Nvidia arbeitet noch immer hart im Bergwerk der Treiber-Produktion, um irgendwann DX10 in seiner ganzen Pracht vorführen zu können. Es ist aber noch nicht alles getan, denn der Treiber ist noch nicht stabil.

Vista_DX10_BSOD.jpg
Die Entwicklung von DX10-Spielen führt oft zu diesem Bildschirm …

Während die Preview-Version eines DirectX-10-Spiels lief, kam es in willkürlichen Abständen zu Neustarts. Zum Glück ist Vista wenigstens ein schneller Rebooter. Dennoch, Nvidia hat noch reichlich viel zu tun.

(Theo Valich/bk)

Linq