Apple: iPhone enthält doch XScale-CPU

KomponentenWorkspace

Intel hatte stets abgestritten, dass im kommenden iPhone ein Prozessor von ihnen stecke. Jetzt wurde das Rätsel gelöst.

Beinahe wäre es eine CPU von Intel geworden, doch dann verkaufte der Konzern seine XScale-Sparte an die Marvell Technology Group, die nun eine XScale-CPU für das Apple-Handy liefern werden.

Heraus kam diese Tatsache, weil sich der Chef von Intel Italien gegenüber gegenüber der Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore verplapperte. Und er verriet auch gleich, dass Intel den Flash-Speicher fürs iPhone liefern wird – wie schon beim iPod Nano. (buk/rm)

Bild: Intel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen