Yankees verbringen mehr Zeit mit PC als mit Partnerin

Allgemein

Über 65 Prozent der Bewohner Nordamerikas verbringen mehr Zeit mit ihrem Computer als mit ihrer besseren Hälfte – und das mit steigender Tendenz.

Nach einer Studie von Kelton Research beklagen 84 Prozent, dass sie inzwischen abhängiger von ihrem Home-Computer sind als noch vor drei Jahren. Außerdem beschwerten sie sich darüber, dass sie durchschnittlich 12 Stunden im Monat aufzuwenden hatten, um die Probleme ihres Computers zu lösen.

DigitalTrends.com befragte zu dieser Entwicklung einen richtigen Seelenklempner, der sich durch eine TV-Show in Sachen Eheberatung bekannt machte. Der renommierte Psychotherapeut Robi Ludwig fand heraus, dass Computer immer allgegenwärtiger werden und unsere Beziehungen zu ihnen daher fast so wichtig wie unsere Beziehungen zu anderen Menschen erscheinen können. Er meinte außerdem, dass es uns Frustration und Hilflosigkeit beschert, wenn es zu Problemen mit dem Computer kommt.

Die Studie wurde von einer hilfsbereiten Firma namens SupportSoft in Auftrag gegeben. Wir sollten daher vielleicht annehmen, dass eine Beziehung den Bach runtergeht, wenn mann deren Dienste nicht rechtzeitig in Anspruch nimmt.

Solange der PC problemlos läuft, bekommt der zufriedene Benutzer andererseits seine Partnerin möglicherweise nie zu Gesicht – bis das Nudelholz trifft.

(Nick Farrell/bk)

Linq

DigitalTrends