Masse an Alanchum-Trojanern legt Botnetz-Angriff nahe

SicherheitVirus

Die Varianten des “Katastrophenwurms” Alanchum verbreiten sich in E-Mails, die in ihren Betreffzeilen auf zeitaktuelle Themen hinweisen.

Seit mehreren Tagen tauchen schubweise neue Varianten des Trojaners Alanchum auf, die Social Engineering Techniken nutzen, um ihre Verbreitung zu forcieren. Bekannte Namen der Datei, die den Alanchum-Wurm transportieren, sind “video.exe” oder “full_video.exe”. Die Betreffzeilen lauten beispielsweise “230 dead as storm batters Europe”, “Saddam Hussein Alive” oder “Chinese missile shot down Russian satellite”.

Alanchum.NX ist ein Download-Trojaner, der verseuchte Dateien auf befallene Rechner laden kann, wobei sich die Dateien selbst aktualisieren. Der Trojaner-Code wird so verändert, dass mit jedem Update neue Muster der Alanchum-Familie entstehen.

Die Virenforscher in den Panda Software Laboren vermuten hinter der Masse und Vielfalt an Alanchum-Trojanern die Absicht der Schädlings-Programmierer, ein Botnetz entstehen zu lassen, das etwa zur Spam-Verbreitung oder für Denial-of-Service-Attacken verwendet werden kann. (bwi)

Bild: Photodisc.com

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen