Ericsson pumpt Milliarden nach Indien

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunk

Der indische Mobiltelefonriese Bharti Airtel will sich vom schwedischen Telekommunikationsausrüster helfen lassen, den Subkontinent aufzurollen.

Ericsson ist bereit, satte 2,5 Milliarden Dollar (1,94 Mrd. Euro) in den unglaublich rasch wachsenden indischen Telefonmarkt zu investieren, berichtet die indische Business-Informationsplattform PCB007.

Die Summe soll bis 2008 in die Kommunikations-Infrastruktur des riesigen Landes gesteckt werden. Bharti Airtel will sich massiv an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligen. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen