Sun und Intel kündigen Allianz an

Allgemein

Nach mehr als drei Jahren kündigt Sun die exklusive Kooperation mit AMD: Der kalifornische IT-Anbieter und Intel haben eine weitreichende, strategische Allianz angekündigt.

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Sun wird künftig auch Intel-Rechner mit dem hauseigenen Server-Betriebssystem Solaris anbieten. Java und NetBeans-basierte Produkte von Sun werden ebenfalls auf die Intel Xeon Prozessortechnologie abgestimmt. Damit zielt das kalifornische Unternehmen vor allem auf die Auslieferung eines breiten Spektrums an Servern und Workstations mit Intel Xeon Prozessoren für Unternehmen sowie für Telekommunikationsanwendungen ab.

Bereits in der ersten Jahreshälfte 2007 ergänzt Sun sein aktuelles Angebot an x86-Architekturen mit einer auf Solaris optimierten Intel-Plattform. Außerdem werden die künftigen Intel-basierten Systeme für Einzel-, Dual- und Multiprozessor Server und Workstations für Solaris, Windows und Linux ausgeliefert. Überdies wollen Intel und Sun bei der Entwicklung von Systemen mit mehr als vier Prozessoren auf Basis von Solaris zusammenarbeiten.

Sun kann jetzt die Kombination Intel-Hardware und Solaris selbst verkaufen. Bis dato machen Hewlett-Packard und IBM dieses Geschäft unter sich aus. (bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen