Hochauflösende Blu-ray-Filme kopierbar

Data & StoragePolitikRechtSicherheitStorage

Der Autor des HD-DVD-Kopierprogramms hat sein System auch auf das BluRay-Format ausgeweitet. Raubkopierer sollten sich aber nicht zu früh freuen.

Der Software-Autor, der die Musikindustrie narrt, nennt sich “muslix64” und schrieb bereits ein Programm, das den HD-DVD-Kopierschutz knackte (wir berichteten). Nun hat er eben dies auch auf Blu-Ray umgesetzt, das mit AACS derzeit noch ein identisches Kopierschutzsystem nutzt.

Das Tool späht den Code des kopiergeschützten Files während des Abspielens aus – der Film wird in eine Art virtuelles System eingelesen, brüstet sich der Programmierer, und da könne man schon die meisten Schlüssel abgreifen. Das Programm sei noch in einem experimentellen Stadium, Raubkopieren sei noch nicht möglich – muslix64 wollte erst einmal nur die Machbarkeit beweisen.

AACS lässt sich bei BluRay mit Hilfe der DRM-Software “BD+” gegen ein anderes Verschlüsselungssystem austauschen – die Filmindustrie kann also bei den BluRay-Scheiben später besser schützen als bei HD-DVD. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen