China will bei Handys auf USB umsteigen

MobileSmartphone

Chinesische Handys sollen künftig nur per USB-Schnittstelle aufladbar sein.

Das chinesische Ministerium für Informationsindustrie hat bekannt gegeben, dass künftig alle in China erhältlichen Handys per USB aufladbar sein sollen. Damit will China Müll vermeiden und Kosten sparen.

Jedes Gerät soll in Zukunft über die USB-Schnittstelle am Notebook oder Desktop aufladbar sein. Außerdem soll auch die Datenübertragung auf das Handy nur noch per USB erfolgen.

Laut DigiTimes könnte sich die Umstellung als nicht unkompliziert darstellen, da einige Hersteller von mobilen Produkten den USB-Spezifikationen nicht genau befolgen. Im Lieferumfang enthalten soll ein USB-Kabel sein, das um einiges billiger ist als ein vollwertiges Ladegerät.

Chinas Behörden haben noch keinen Zeitrahmen für die Umsetzung des neuen USB-Standards genannt. Ob Nokia, Sony Ericsson oder Motorola die Umrüstung dürchführen werden, bleibt abzuwarten. (bwi)

Bild: Photodisc.com

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen